INFORMATIONEN

  • vierfarbig illustriert
  • gebunden
  • Aus dem Isländischen von Gert Kreutzer

ISBN 978-3-03774-020-0
26.00 CHF / 18.95 EUR [D] / 19.50 EUR [A]

BESTELLEN
LESEPROBE
IHRE MEINUNG

APPLAUS

Success

Error

ABBRECHEN
WEITEREMPFEHLEN

ÄHNLICHE BÜCHER

AM SANDFLUSS – PASTORALSONATE

«Komplex, lyrisch und schlicht – ein großes Buch in kleiner Form – ein Meisterwerk.»

MEHR ZUM BUCH

Ein Eichhörnchen auf Wanderschaft


Roman
 

Der isländische Junge Sigmar lebt irgendwo auf dem Land bei seinen Verwandten Björg und Ágúst. Sein Alltag ist geprägt vom Rhythmus des Hoflebens und von gähnender Langeweile, der er mit selbsterdachten Spielen und dunklen Phantasien zu entfliehen sucht. Eines Tages malt Sigmar ein Bild mit einem Flugzeug, einem Hai, einer Hütteeinem Teich und sich selbstals Eichhörnchen. Unerwartet beginnt das Tier sich zu bewegen, Sigmar verwandelt sich in das Eichörnchen und verschwindet in seinem Bild.

Das Eichhörnchen begibt sich auf Wanderschaft, bezieht in der gleichermaßen von Tieren und einigen Menschen bewohnten Stadt eine Kellerwohnung, geht ins Kino, langweilt sich und trifft auf der Suche nach Möbeln auf den Bären Hildibrandur, der als Antiquar arbeitet. Gyrðir Elíasson liebt das Absurde, aber seine Geschichten sind von poetischer Kraft und bei aller Skurrilität zurückhaltend und leise im Ton.


GYRðIR ELíASSON IST TRäGER DES LITERATURPREISES DES NORDISCHEN RATES 2011


PRESSESTIMMEN


«Das Zusammenspiel aus Schwermut und einer aus der Zeit gefallenen Demut ist eine immer wiederkehrende Grundmelodie isländischer Literatur. Die singt kaum einer so eindringlich wie Gyr∂ir Elíasson.» 
Wiebke Porombka, FAZ

 


«Elíasson schreibt eine filigrane, zarte Prosa.»
Aldo Keel, NZZ

 

«Geschickt verbindet Eliasson die Welt draußen und die Märchenwelt: Über kleine Motive, die er aufnimmt und in neue Zusammenhänge projiziert, spiegelt er die Sphären ineinander, bis sich gar nicht mehr entscheiden lässt, wo die eine aufhört und die andere beginnt.»
Nico Bleutge, Süddeutsche Zeitung

 

«Ein Buch, das man unbedingt lesen muss. Eine wunderbare Lektüre.» 
Ulrich Sonnenschein, HR2 Kultur
 

NEWSLETTER

Success

Error

CANCEL