Vorurteilsloser Blick auf unsereinen

Von Charles Linsmayer

Kritisches, Provokatives, Typisches, Kurioses aus der Schweiz: Wie kommt das beim Schweizer und beim ausländischen Lesepublikum an? In 24 «Reportagen aus der Schweiz» nimmt uns Guido Mingels auf überraschende «Reisen ins Landesinnere» mit.

Mingels geht mit Neugierde, Exaktheit, nüchternem Blick und aus einer immer wieder neuen Perspektive an seine Figuren und Themen heran, nimmt die Gesprächspartner und Porträtierten ernst und überlässt es dem Leser, sie seltsam, verdreht, befremdlich oder eben liebenswert zu finden.

...

Die Momentaufnamen des Fotografen Andri Pol liefern ein repräsentatives Panoptikum von Blicken auf die Schweiz.

...

Fragt man nach den zentralen Qualitäten dieses hellsichtigen Beobachters und brillanten Rapporteurs, so stösst man auf Begriffe wie Zivilcourage, Vorurteilslosigkeit, Humor und Selbstironie. Eigenschaften, die nicht zuletzt auch im persönlichsten Text des Bandes, «Im Namen der Frau», fassbar werden.

Ganzen Artikel als PDF lesen

NEWSLETTER

Success

Error

CANCEL